Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog


    0 0

    Hallo Uschi!
    Herzlichen Glückwunsch, hast du die Möglichkeit Bilder oder ein Video hochzuladen?


    0 0
  • 05/24/19--12:42: Antwort auf: Hummelbilder
  • @Timo Denk Ich mal, dass das Handy abhängig ist. Ist ja mehr oder weniger nur ne Lupe die du davor klatscht. Wenn also die Kamera dahinter nichts taugt kann die Linse da auch nichts reißen. Ich hab n One+ 3 falls dir das was hilft um die Kamera Quatlität einzuordnen(war glaube Ich nicht wirklich die Stärke diese Handys).


    0 0
  • 05/24/19--13:59: Antwort auf: Hummelbilder
  • Ah, die Kamera ist ja beim Handy schon recht gut, wenn nicht high-end. Aber trotzdem bin ich wirklich erstaunt über die Ergebnisse mit der Nahlinse. Ist das Makro denn ein “günstiges aus der Bucht”? Ich hatte mal ein Tele zum Anclipsen, das ist umgehend in die Wiederverwertung gegangen. Das ist nicht zu empfehlen.


    0 0
  • 05/24/19--14:15: Antwort auf: Hummelbilder
  • Die Linse hat mein Bruder mir zum Geburtstag geschenkt. Hat er von Amazon bestellt und da wir uns gegenseitig nichts großes schenken wird sich der Preis wahrscheinlich so um 20/30 Euro bewegen. Die Linse selber hat aber keine Markennamen oder ähnliches aufgedruckt, ist also wahrscheinlich ein Noname Produkt und kein Zeiss oder so :D .


    0 0

    <p style=”text-align: left;”>Hallo, ich Fass es nicht, bei Ebaykleinanzeigen sind Zuchthummel im Raum Olpe abzugeben für 70€.</p>
    Ist da jemand in der Ecke der denen im Garten Asyl geben Mann. Vielleicht kann man die Besitzer ja mal Aufklären und von den 70€ abbringen.

     

    Dateianhänge:

    0 0

    Hallo Bernd,

    hier ein kurzes Video von 2 Wiesenhummeljungköniginnen  :hummel:


    0 0

    Ist ja eine Frechheit…. :motz:
    Warum bestellen sich die Leute so etwas, wenn sie sie gar nicht halten können (wollen)?
    Es wird immer verrückter… :doh:
    Ich würde sie ja nehmen, aber es ist leider etwas weit weg. Und schon gar nicht für 70 Euro.
    Außerdem sollten doch Zuchthummeln (leider) vernichtet werden? Oder liege ich da falsch?

    Melde doch die Anzeige bei ebay-Kleinanzeigen. Vielleicht wird sie dann entfernt…
    Oder Du schreibst den Anbieter gleich selber an und klärst ihn auf!


    0 0

    Danke, schöne Brummer, oder muss es korrekt Brummerin heißen? ;)


    0 0

    Ja, Zuchthummel gehören eigentlich nicht in die freie Wildbahn aber vernichten oder zugrunde gehen lassen wegen menschlicher Dummheit ist auch irgendwie keine Lösung.

    Für mich ist es leider auch zuweit weg.


    0 0

    Ich habe mir die Anzeige gerade mal angesehen ….und wo stehen die Hummeln seit dem? Im Wohnzimmer :irre:
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie ausfliegen dürfen, schließlich will man sie ja verkaufen.
    Da tun einem die Hummeln echt Leid, auch wenn es Zuchthummeln sind, die können schließlich nichts für die Dummheit der Menschen.


    0 0

    :( Ja Martha, er hing gestern Vormittag leider immer noch an dem Flieder.
    Als ich dann gegen Mittag draußen war, war er verschwunden. Vielleicht ist er doch noch gestartet???
    Sicherlich hat ihn aber der Kreislauf der Natur “aufgenommen”.
    Hoffentlich “lebt” er wenigstens in einem Jungvogel weiter…. :(

    Das Missgeschick hättest Du doch auch nicht abwenden können? Ich frage das, weil Du schreibst was nicht vorkommen darf.

    Manchmal kommt es vor, dass die Fäden der Puppe nicht halten oder die Raupe sich “trottelig” aufgehangen hat und die Puppe dann irgendwann abfällt oder kopfüber herunter hängt. Kopfüber herunter hängen macht nichts, denn es gibt bei den Schmetterlingen auch Stürzpuppen. Die Schwalbenschwanzpuppen sind Gürtelpuppen.
    Wenn sie aber komplett abfallen, muss man ihnen eine möglichst optimale Position für den Schlupf bieten. Da die Puppen rund sind, rollen sie immer seitlich weg. Ich habe jetzt aus Papier ein auf dem Kopf stehendes W gefaltet und lege solche Puppen dann vorsichtig hinein. Das Ganze stelle ich ca. 1 cm vor eine Wand des Kastens(Kopf der Puppe zur Wand, logisch :roll: ). Da haben sie guten Halt an den Maschen der Bespannung (bei mir Wäschesack). Wenn einer mal an einem Plasteblumentopf o.ä. hängt, dann klebe ich grobes Malerkreppband davor.
    Ich mache mir bei solchen Sachen immer wieder Gedanken darüber, was ich falsch gemacht habe oder was ich noch verbessern könnte. Die Raupen hängen sich ja nicht umsonst unterhalb einer Astgabel auf. Ich werde wohl noch ein paar neue Ständer bauen….

    Ansonsten gibt es für den gestrigen Tag auch noch Positives zu berichten. Es sind vier Schwalbenschwänze erfolgreich geschlüpft. Drei konnte ich im Laufe des Tages bei schönem sonnigen Wetter frei lassen. Ideales Startwetter!
    Den Vierten musste ich zur Übernachtung im Kasten lassen, da er erst sehr spät (gegen Abend) geschlüpft ist. Er darf heute raus.

    Wenn dann alle geschlüpft sind, bereite ich den Kasten für die neue Besetzung vor. Puppenhüllen und Seidenfäden entfernen und den ganzen Kasten mit Handseife (gegen Bakterien) und richtig heißem Wasser (60°C ) abschrubbeln. Gut trocknen lassen und hoffen, dass mit dem nächsten Besatz alles gut läuft.

    Ich bin der Meinung, dass eine solche Hilfe (auch wenn es manchmal Verluste gibt) immer noch besser ist, als nur über den Erhalt der Insekten und der Artenvielfalt zu reden!!!

    Herr Walter Schön vom Raupenportal hatte mir mal in einer Mail geschrieben (ich hoffe, dass ich ihn hier zitieren darf):

    Frage von mir:
    >Übrigens bin ich durch eine Gartenfreundin welche einmal im Grünflächenamt der Stadt gearbeitet hat, darauf hingewiesen worden, dass die Entnahme von geschützten Tieren aus deren natürlicher Umgebung laut Bundesnaturschutzgesetz verboten ist. Mache ich mich nun strafbar, wenn ich die Schwalbenschwanzraupen in ihrer Entwicklung bis zum fertigen Falter unterstütze???<

    Formal gesehen ja, es ist aber völliger Widersinn, formuliert von Leuten, die Natur nur vom Büro aus beurteilen.
    Es werden täglich Tausende solcher Raupen in der Landwirtschaft, im Straßenverkehr, …. vernichtet, man soll die Leute züchten lassen und so die Natur kennenlernen.

    ….wobei hier “züchten”, sicherlich nicht die richtige Wortwahl war. Ihm sei verziehen… :ja:

    Was für einen Kasten hast Du Dir gekauft, Martha???

    1.Foto = Der “Unglücksrabe”
    2.Foto = Der Nachzügler vom Abend beim Entfalten der Flügel

    Dateianhänge:

    0 0

    Die Erklärung was man mit den Hummeln machen kann ist ja schon etwas was mir das Messer in der Tasche aufgehen läßt..Da will einer erzählen was man mit Hummeln machen kann und das sie auch in den Garten können..Das grenzt ja schon an Oberdummheit. Der glaubt auch an die lila Kuh :irre: :irre: :irre: :motz: :motz: :motz:


    0 0

    Heute früh gab es bei einer 20-min-Zählung 275 Ein- und Ausflüge. Das wären nach Formel um die 800 Tiere bei den Baumhummeln. Das kann ich mir fast nicht vorstellen – aber 500…600 könnten es schon sein.

    Königinnen fliegen seit gestern und im Inneren sind oft 4…6 Jungköniginnen zu beobachten. Neue Arbeiterinnen scheinen aber seit ein paar Tagen nicht mehr zu fliegen – keine Abflüge mit Orientierungsflug mehr zu beobachten.

     


    0 0

    Hallo @frank    Hier mal das gewünschte Foto von meinem Kasten.

    Schmetterlingsfachmann und Hummelfachmann sind eigentlich äquivalent und Dein Wissen sollte archiviert werden.

    Und wie man sieht, gibt das Ganze ordentlich Arbeit. Und ja, nicht nur reden sondern tun. Wer Schmetterlinge liebt, muss auch die Raupen lieben. Aber wir alle wissen, wie weit wir es mit der Biodiversität gebracht haben.

    Dateianhänge:

    0 0

    Buchtip:

    275:2 x4 = 550: So wäre meine Rechnung.

    LG